Skip to main content

SÄKAPHEN-Beschichtung von Economizern, andere Rippenrohrwärmetauscher, Luftkühler, HVAC und HVAC-R

Korrosionsschutz vor kondensierenden Rauchgasen und andere korrosive Medien

Meistens dienen Economizer in Kraftwerken dazu, die Abwärme aus den Rauchgasen aufzufangen und mit der gewonnenen Energie das Kesselspeisewasser vorzuwärmen. Dadurch wird die Temperatur des Kesselspeisewassers angehoben, was den nachfolgenden Energiebedarf senkt und wiederum die für die Kesselleistung erforderliche Feuerungsrate verringert.

Gleichzeitig senken Economizer die Abgastemperatur, was zur Kondensation der säurehaltigen Rauchgase und somit zu vorzeitiger Korrosion der Economizerrohre führen kann, wenn bei der Materialauswahl und Konstruktion nicht sorgfältig geplant wird. Außerdem kann es je nach Feuchtigkeit der Rauchgase und in Verbindung mit festen oder halbfesten Rückständen aus den Rauchgasen, wie etwa Asche, zu Verstopfungen der Lamellen außen auf den Rohren kommen. Lamellenrohre haben gegenüber glattwandigen Rohren allerdings den Vorteil einer größeren Wärmeübertragungsfläche auf gleichem Raum.

 

Die Verwendung von SÄKAPHEN-Beschichtungen für den Schutz vor Korrosion durch auf den Economizer-Rohren kondensierende Rauchgase ermöglicht es dem Konstrukteur, Rippenrohre zu verwenden, um eine größere Fläche für den Wärmeübertrag zu erhalten und die Leistung pro Economizerunit zu erhöhen, in der Gewissheit, dass SÄKAPHEN eine vollständige Abdeckung und Schutz bietet, insbesondere an den Rippenspitzen, die mit anderen Technologien fast nicht zu erzielen ist.

Einer der Hauptvorteile der Applikation von SÄKAPHEN-Einbrennbeschichtungen auf Economizern und anderen Rippenrohrwärmetauschern, z.B. Gas-Gas-Wärmetauschern (Non Leackage Gas Gas Heaters), ist die hervorragende Beständigkeit gegen Flusssäure (HF) und Schwefelsäure (H2SO4) in Konzentrationen, wie sie in kondensierenden Rauchgasen bei den entsprechenden Betriebstemperaturen vorkommen. SÄKAPHEN bietet zudem eine Temperaturbeständigkeit auch bei Rauchgasen bis zu 200°C und im kritischen Temperaturbereich knapp oberhalb und unterhalb des Taupunktes, wenn es zur Kondensation von sauren Dämpfen kommt. Je nach Material bieten die SÄKAPHEN-Beschichtungen zusätzlich einen erhöhten Schutz gegen Abrieb durch die im Rauchgasstrom enthaltene Asche.

Neben dem Schutz von Rippenrohrwärmetauschern schützt SÄKAPHEN auch Luftkühler sowie HVAC- und HVAC-R-Anlagen mit seinen leistungsstarken Beschichtungssystemen, sowohl onshore als auch offshore. Bei schweren Maschinen und Anlagen, wie z. B. Baggern oder Fahrzeugen, die in rauen Umgebungen wie z. B. in Bergwerken eingesetzt werden, schützt die Beschichtung nicht nur vor Korrosion durch kondensierende Abgase, sondern auch vor Abrieb, etwa durch Feinstaub oder Sand.

Bei Offshore betriebenen Luftkühlern (Herringbone Design), installiert in Windkraftanlagen vor den Küsten Asiens, hat sich SÄKAPHEN Si 57 EL in Verbindung mit einer Polyurethan-Deckschicht als besonders leistungsfähig erwiesen.

Weitere typische Anwendungen

Für eine technische Beratung können Sie uns gerne kontaktieren.

Für Fragen zu chemischen Beständigkeiten und Anwendungen oder anderen Fragen zu unseren Beschichtungen stehen wir Ihnen gerne beratend zur Verfügung.

Tel.: +49 20439470 oder E-Mail: info[at]saekaphen.de

SÄKAPHEN unterstützt Sie gerne!

* Pflichtfelder