Skip to main content
SÄKAPHEN

SÄKALINE 200

Zweikomponentige abriebfeste Beschichtung auf Epoxy-Basis für saure bis stark alkalische Medien mit Keramikfüllung. Hellgrau, matt.

SÄKAPHEN SÄKALINE 200 ist eine hochwertige hydrophobe zweikomponentige abriebfeste keramisch gefüllte Beschichtung auf Epoxy-Basis, chemisch beständig gegen saure bis stark alkalische Medien und alle Wässer, inkl. Brack-, Meer-, Fluss- und deionisiertes Wasser. Die Beschichtung ist self-priming, benötigt demnach keine Grundierung und wurde für die direkte Applikation auf metallische Untergründe und Beton formuliert und entwickelt.

SÄKALINE 200 ist ferner beständig gegen Temperaturschwankungen und nach der vollständigen Vernetzung maschinell bearbeitbar. Die Beschichtung kann vor Ort appliziert werden.

Darüber hinaus beträgt der Festkörper von SÄKALINE 200 in Mischung über 95% (Gew.-%), womit die Beschichtung als Ultra-High-Solid klassifizierbar ist.

Keramisch gefüllte Epoxy-Beschichtung zum Beschichten von Boilern und anderen Warmwasserspeichern für Betriebswasser sowie Faulgasbehältern in der Papier- und Zellstoffindustrie.

 BezeichnungEinheitSÄKAPHEN® SÄKALINE 200 
 Eigenschaften-Katalytisch aushärtende Duroplastbeschichtung 
 Harzbasis-Amin-gehärtetes Epoxid-System 
 Anwendungsgebiet-Keramisch gefüllte Epoxidbeschichtung für die Beschichtung von Kesseln und anderen Heißwassertanks, Brauchwasser und für Klärgasbehälter in der Papier- und Zellstoffindustrie. 
 Härtersystem-Kaltgehärtete Duroplast-Beschichtung 
 Anzahl der Komponenten-2 
 Farbe-Hellgrau 
 Oberfläche-Matt 
 Allgemeine chemische Beständigkeit (Alle Beständigkeiten separat angefragt werden)-Beständig gegen verschiedene Substanzen, von leicht sauer bis alkalisch, einschließlich aller Arten von Wasser, einschließlich Brack-, Fluss- und Meerwasser sowie deionisiertem Wasser. 
 pH-BereichpH-Wertk.A. 
 WFT in einem Durchgangµm400 µm 
 Gesamtschichtdickeµm1000-2000 
 Ergiebigkeitca. kg/m²/DFT2,0 kg/m²/1000µm 
 OberflächenvorbereitungSaSA2 ½ - SA 3 
 Oberflächenprofilµm40 - 60 µm 
 Temperaturbeständigkeit trocken (Luft trocken Ofen)°C10°C - 150°C 
 Temperaturbeständigkeit naß (Wasser)°C10°C - 85°C 
 Diffusionsbeständigkeit°C≤ ∆T 30°C 
 ÜberbeschichtbarkeitStunden/23°C8-48 
 Chemische AushärtungTage7-10 
 Wärmeausdehnungkoeffizientµmk.A. 
 PorenprüfungVolt4000 
 König Pendelhärte6° sec174 
 Shore D HärteShore D84 
 Adhäsion HaftzugN/mm² [MPa]20,65 
 SalzsprühtestStunden15000 
 Kugelfalltestmm (1 kg)1000 
 Oberflächenglätte (Ra)µm Ø 3 readings0,29 
 OberflächenspannungmN/m>28 <31 
 Taber Abrieb (CS 17, 1000 cycles - Mittelwert aus 5000 cycles)mg/1000 r.unter Prüfung 
 GitterschnittKlassek.A. 
 Wärmeleitfähigkeit Ø 12,7x2,0mm auf C-Stahl mit 67,37 w/mKW/mKk.A. 

Die Basis vieler Epoxidharze besteht aus Bisphenol A, synthetisiert mit Epichlorhydrin. Durch Aushärten, z.B. mit Diaminen, werden daraus Duroplaste hergestellt. Haupteinsatzgebiet dieser Systeme sind Beschichtungen, Kleber und Gießharze, besonders für den industriellen Einsatz.

Für eine technische Beratung können Sie uns gerne kontaktieren.

Für Fragen zu chemischen Beständigkeiten und Anwendungen oder anderen Fragen zu unseren Beschichtungen stehen wir Ihnen gerne beratend zur Verfügung.

Tel.: +49 20439470 oder E-Mail: info[at]saekaphen.de

SÄKAPHEN unterstützt Sie gerne!

* Pflichtfelder