Skip to main content

SÄKAPHEN-Beschichtung von Rohrbündeln

Rohrseitige und mantelseitige Beschichtung verschiedener Wärmetauscher zur deutlichen Leistungsverbesserung und zum Schutz vor Korrosion

Um Raffinerien und andere chemische und petrochemische Einrichtungen beim ökologisch und ökonomisch effizienten Betrieb ihrer Anlagen zu unterstützen, bieten wir die Beschichtung von Rohrbündeln mit der SÄKAPHEN-Technologie an, die gleichzeitig eine maximale Lebensdauer bei gleichbleibender Kosteneffizienz ermöglicht. In Abhängigkeit von den Betriebsbedingungen und der Art der Wartung kann eine Standdauer der beschichteten Apparate von über 30 Jahren erreicht werden.

So werden in Raffinerien beispielsweise Rohöle unterschiedlicher Qualität (Opportunity Crudes) verarbeitet. Dies erfordert ein verbessertes CDU/VDU-Design der Wärmetauscher, um Fouling, Inkrustation und Korrosion durch aggressive Medien wie z. B. Schwefelsäure (H2SO4) zu vermeiden, welche zu einem raschen Leistungsabfall und höheren Wartungskosten führen können.

Die meisten unserer Beschichtungen weisen hydrophobe Oberflächeneigenschaften auf, die Inkrustation und Fouling verhindern oder mindestens reduzieren, wodurch der Druckverlust bei Wärmetauschern verringert und die Strömungsbedingungen im Inneren der Rohre verbessert werden. Durch die Beschichtung werden nicht nur die Energiekosten für z. B. Wasserpumpen, Reinigung usw. gesenkt, sondern es wird durch einen verbesserten Durchfluss in Verbindung mit einem konstanten Wärmeübergangskoeffizienten der Leistungsverlust verringert. Die Auswirkungen der Einbrennbeschichtungen auf den Wärmeübergangskoeffizienten (W/mK) sind minimal und können vernachlässigt werden, insbesondere wenn man diese mit den gravierend negativen Effekten von Inkrustation und Fouling auf den Wärmeübergang vergleicht.

Die Wärmeleitfähigkeit von C-Stahl in Kombination mit einer SÄKAPHEN-Beschichtung ist höher als die der meisten Legierungen ohne Beschichtung wie etwa von Edelstahl, Hastelloy oder anderen Legierungen. So wird ein verbesserter Wärmeübergangskoeffizient gewährleistet, der effizientere Prozesse und eine kleinere Auslegung von Apparaten ermöglicht und zusätzlich eine längere Lebensdauer des Rohrbündels bietet.

Ein weiterer Vorteil des Beschichtens von Rohrbündeln mit SÄKAPHEN ist die Verwendung kostengünstiger Grundmaterialien wie etwa C-Stahl.

Die Verwendung von SÄKAPHEN-Beschichtungen für den rohrseitigen und/oder mantelseitigen Schutz von Rohrbündeln, Festmantel- und U-Rohr-Wärmetauschern in Verbindung mit C-Stahl minimiert daher nicht nur die Investitionskosten, sondern reduziert auch den ökologischen Fußabdruck.

Die Beschichtungen von SÄKAPHEN können darüber hinaus auch auf die zugehörigen Wasserkammern auf der Einlass- und Auslassseite, Wasserkammerdeckel und Schwimmköpfe sowie Wärmetauschermäntel und verbundene Rohrleitungen appliziert werden.

Weitere typische Anwendungen

Für eine technische Beratung können Sie uns gerne kontaktieren.

Für Fragen zu chemischen Beständigkeiten und Anwendungen oder anderen Fragen zu unseren Beschichtungen stehen wir Ihnen gerne beratend zur Verfügung.

Tel.: +49 20439470 oder E-Mail: info[at]saekaphen.de

SÄKAPHEN unterstützt Sie gerne!

* Pflichtfelder