Skip to main content

SÄKAPHEN-Beschichtung von Überlaufkästen

Zusätzlicher Schutz mobiler Betriebsmittel

Unter bestimmten Umständen ist die vollständige Beschichtung von ISO-Tankcontainern oder Tankaufliegern technisch nicht erforderlich, da beispielsweise die Verwendung eines Inertgases jeden korrosiven Angriff auf den metallischen Untergrund verhindert. Die außenliegende Spillbox ist jedoch anfällig für korrosive Angriffe, wenn beispielsweise bei der Beladung kleine Mengen des Transportmediums in den Überlaufkasten laufen und in Verbindung mit Luftfeuchtigkeit und Sauerstoff den metallischen Untergrund des Überlaufkastens angreifen.

SÄKAPHEN bietet die Beschichtung von Überlaufkästen sowohl mit Einbrennbeschichtungen als auch mit kalthärtenden Produkten aus dem SÄKAPHEN-Sortiment an, die neben den thermisch härtenden Phenol- und Epoxy-Phenol-Einbrennbeschichtungen auch kalthärtende katalytische Epoxy-, Novolac-Vinylester- und Epoxy-Vinylester-Beschichtungen beinhalten. Die thermische Aushärtung der Einbrennbeschichtungen hat keinen Einfluss auf die Isolierung oder die Verkleidung.

Die Applikation eines kalthärtenden Produkts hat den Vorteil eines verbesserten Schutzes gegen mechanische Beschädigungen beim Beladen oder Entladen und erlaubt die unkomplizierte Reparatur dieser Bereiche im Schadensfall mit Produkten aus dem SÄKAPHEN "/RE"-Sortiment der kalthärtenden Reparaturmaterialien. Im Falle von ISO-Tankcontainern, die Medien bei hohen Temperaturen transportieren, kann eine maßgeschneiderte Lösung erforderlich sein, beispielsweise ein System aus einer Einbrennbeschichtung in Verbindung mit einem UV-beständigem Decklack auf Silikonbasis..

Typische Anwendungen

Für eine technische Beratung können Sie uns gerne kontaktieren.

Für Fragen zu chemischen Beständigkeiten und Anwendungen oder anderen Fragen zu unseren Beschichtungen stehen wir Ihnen gerne beratend zur Verfügung.

Tel.: +49 20439470 oder E-Mail: info[at]saekaphen.de

SÄKAPHEN unterstützt Sie gerne!

* Pflichtfelder