Skip to main content

SÄKAPHEN-Beschichtung von ISO-Tankcontainern und Tankaufliegern

Beschichtung von ISO-Tankcontainern und Tankaufliegern mit Beständigkeit gegenüber 2.000 Medien

SÄKAPHEN bietet die Beschichtung von isolierten und unisolierten ISO-Tankcontainern und Tankaufliegern an, wobei unsere Kunden je nach Medium und Temperatur aus der umfangreichen Produktpalette unserer hochwertigen Beschichtungen wählen können, die neben den thermisch härtenden Phenol- und Epoxy-Phenol-Einbrennbeschichtungen auch die kalthärtenden katalytischen Epoxy-, Novolac-Vinylester- und Epoxy-Vinylester-Beschichtungen umfassen.

Es können verschiedene Ausführungen und Größen beschichtet werden, inkl. ISO-Tankcontainer und Tankauflieger mit Schwallwänden sowie deren Anbauteile, wie etwa Mannlochdeckel, Blindflansche und Steigrohre. Mit Hilfe unserer Gebläseöfen stellen wir sicher, dass thermische Beschichtungen in isolierten Tankcontainern ohne die Entfernung der Verkleidung und Isolierung appliziert und eingebrannt werden können, ohne dass die bestehende Isolierung samt Verkleidung in Mitleidenschaft gezogen wird. Dies gilt sowohl für eine erstmalige Beschichtung als auch für eine Wiederbeschichtung.

SÄKAPHEN-Beschichtungen können in Tankcontainern und -aufliegern mit diversen Volumina, von 1m³ bis 100m³, mit und ohne Schwallbleche oder Trennwände appliziert werden.

Im Anschluss an eine technische Beratung zur Auswahl der optimalen Beschichtungstype werden die Tankinnenfläche bzw. die produktberührten Flächen des ISO-Tankcontainers oder -aufliegers gestrahlt. Bei diesem Schritt kann auch eine eventuell vorhandene Altbeschichtung entfernt werden. Nachdem die gewünschte Oberflächenreinheit erreicht wurde, beginnt der mehrschichtige Applikationsprozess bis zur gewünschten Trockenschichtdicke (DFT). Im Falle der Applikation einer Einbrennbeschichtung erfolgt nach jeder Schicht ein Zwischenbrand. Sobald die angestrebte Trockenschichtdicke (DFT) erreicht wurde, wird die Beschichtung einer Porenprüfung unterzogen, um etwaige Mängel festzustellen, die dann vor dem Endbrand und damit Abschluss des Applikationsprozesses behoben werden.

SÄKAPHEN und sein weltweites Netz von zugelassenen Verarbeitern verfügt über jahrzehntelange Erfahrung und gewährleistet mit über 2.000 positiv getesteten Medien einen zuverlässigen Schutz Ihrer Betriebsmittel.

Profitieren Sie vom Einsatz einer SÄKAPHEN-Beschichtung in Ihrem Tank:

Gewährleistung einer außergewöhnlichen chemischen Beständigkeit gegen saure und alkalische Medien, einschließlich chlorierter Kohlenwasserstoffe, auch bei Temperaturschwankungen. Unsere Beschichtungen verhindern die Permeation des Transportmediums in den metallischen Untergrund und ermöglichen so eine optimale Nutzung und Wertsteigerung ihrer Betriebsmittel.

Darüber hinaus kann die Beschichtung bei Bedarf nach Beendigung beispielsweise eines Mietverhältnisses durch Strahlen relativ einfach entfernt und der Tank anderweitig genutzt werden.

Typische Anwendungen

Für eine technische Beratung können Sie uns gerne kontaktieren.

Für Fragen zu chemischen Beständigkeiten und Anwendungen oder anderen Fragen zu unseren Beschichtungen stehen wir Ihnen gerne beratend zur Verfügung.

Tel.: +49 20439470 oder E-Mail: info[at]saekaphen.de

SÄKAPHEN unterstützt Sie gerne!

* Pflichtfelder