Skip to main content
SÄKAPHEN

SÄKAFLAKE 900 Topcoat 3K

Mehrkomponenten-Beschichtung auf Novolac-Vinylester-Basis für stark saure bis stark alkalische Medien. Satiniertes, grünes Finish.

SÄKAPHEN SÄKAFLAKE 900 Topcoat 3K ist eine mehrkomponentige abriebfeste mit Micro-Glasflakes gefüllte Beschichtung auf Novolac-Vinylester-Basis. Die Beschichtung ist chemisch beständig gegen aggressive, saure und alkalische Medien, Lösemittel, Salzlösungen, und alle Arten von Wasser, inkl. Brack-, Fluss- und Meerwasser sowie deionisiertes Wasser.

Ursprünglich als Topcoat für die SÄKAFLAKE Produktfamilie entwickelt, ist SÄKAFLAKE 900 Topcoat 3K mittlerweile ein eigenständiges Produkt, dass bei einer niedrigeren Schichtdicke von 500µm die hervorragende Chemikalienbeständigkeit einer Novolac-Vinylester-Beschichtung mit der strukturellen Festigkeit durch mikrofeine Glasschuppen bietet.

SÄKAFLAKE 900 Topcoat 3K ist self-priming, benötigt demnach keine Grundierung und wurde für die direkte Applikation auf metallische Untergründe formuliert und entwickelt. Die Beschichtung ist ferner beständig gegen Temperaturschwankungen und nach der vollständigen Vernetzung maschinell bearbeitbar. Die Beschichtung kann vor Ort und auch auf Beton appliziert werden. Darüber hinaus beträgt der Festkörper von SÄKAFLAKE 900 Topcoat 3K in Mischung über 95% (Gew.-%), womit die Beschichtung als Ultra-High-Solid klassifizierbar ist.

Für Beschichtung von Dichtflächen von Bauteilen, die zuvor mit SÄKAFLAKE 900 oder SÄKAFLAKE 957 beschichtet wurden oder alternativ zur Beschichtung von Anlageteilen wie Prozessbehälter, Rohrleitungen und Prüfschleifen und verschiedenen anderen Bauteilen, die einer chemischen Belastung ausgesetzt sind für die ein Novolac-Vinylester-System erforderlich ist.

 BezeichnungEinheitSÄKAPHEN® SÄKAFLAKE® 900 Topcoat 3K  
 Eigenschaften-Katalytisch aushärtende Duroplastbeschichtung  
 Harzbasis-Novolac Vinylester  
 Anwendungsgebiet-Für die Beschichtung von Dichtflächen, bei denen die Anschlussflächen mit SÄKAPHEN® SÄKAFLAKE® 900 Weiß 3K oder SÄKAPHEN® SÄKAFLAKE® 900 Schwarz 3K beschichtet sind.  
 Härtersystem-Kaltgehärtete Duroplast-Beschichtung  
 Anzahl der Komponenten-3  
 Farbe-Grün  
 Oberfläche-Matt  
 Allgemeine chemische Beständigkeit (Alle Beständigkeiten separat angefragt werden)-Die Beschichtung zeichnet sich durch hohe Temperatur- und Diffusionsbeständigkeit und hervorragende chemische Beständigkeit gegen aggressive Substanzen wie Säuren, Laugen, Lösungsmittel, Salzlösungsmittel, Rauchgase und alle Arten von Wasser, einschließlich Brack-, Fluss- und Meerwasser sowie deionisiertes Wasser aus.  
 pH-BereichpH-Wert1-12  
 WFT in einem Durchgangµm150  
 Gesamtschichtdickeµm300  
 Ergiebigkeitca. kg/m²/DFT0,8 kg / m² / 300µm  
 OberflächenvorbereitungSaSA2 ½ - SA 3  
 Oberflächenprofilµm40 - 60 µm  
 Temperaturbeständigkeit trocken (Luft trocken Ofen)°C-20°C bis +180°C  
 Temperaturbeständigkeit naß (Wasser)°C-20°C bis 100°C  
 Diffusionsbeständigkeit°C≤ ∆T 30°C  
 ÜberbeschichtbarkeitStunden/23°Cmin. 12 Stunden,  
 Chemische AushärtungTage8  
 Wärmeausdehnungkoeffizientµmk.A.  
 PorenprüfungVolt67,5  
 König Pendelhärte6° sec126  
 Shore D HärteShore D87  
 Adhäsion HaftzugN/mm² [MPa]> 13  
 SalzsprühtestStundenk.A.  
 Kugelfalltestmm (1 kg)500  
 Oberflächenglätte (Ra)µm Ø 3 readings0,67  
 OberflächenspannungmN/m>35 <38  
 Taber Abrieb (CS 17, 1000 cycles - Mittelwert aus 5000 cycles)mg/1000 r.unter Prüfung  
 GitterschnittKlasse   
 Wärmeleitfähigkeit Ø 12,7x2,0mm auf C-Stahl mit 67,37 w/mKW/mKk.A.  

Epoxy Novolace als Verstärkung in Vinylester-Multi-Resin-Systemen erhöhen die Leistungsfähigkeit der Beschichtung. Die Hybridbeschichtungssysteme sind gegen viele Medien, von stark alkalisch (NaClO) bis sehr sauer (HCL), einschließlich Kohlenwasserstoffe von Rohöl bis Lösdmittel, beständig.

Für eine technische Beratung können Sie uns gerne kontaktieren.

Für Fragen zu chemischen Beständigkeiten und Anwendungen oder anderen Fragen zu unseren Beschichtungen stehen wir Ihnen gerne beratend zur Verfügung.

Tel.: +49 20439470 oder E-Mail: info[at]saekaphen.de

SÄKAPHEN unterstützt Sie gerne!

* Pflichtfelder